Mitleid 2

„Dir muss es wirklich schlecht gehen…“ – sagt er und schaut mitleidig drein.

„Heute Morgen war ich noch fröhlich…“ – denke ich mir und antworte: „Es ist ein neuer Tag. Da will ich fröhlich sein.“

Er schaut veblüfft und murmelt etwas Zustimmendes. Ich komme mir vor, als hätte ich mich schlecht benommen…

unterscheidung der geister

Schlagwörter

,

ganz verbissen

sagt sie

das soll ein fröhliches thema sein

und ist gekränkt

dass wir sehen

dass sie nicht

fröhlich

ist

 

der geist weht, wo er will

ist kein knecht von kategorien und kriterien

nicht von vernunft noch machbarkeit

du erkennst ihn an freiheit, liebe und macht

windhauch-leise oder tosend-laut,

unverfügbar

 

Ich habe eine Freundin…

Schlagwörter

, , , , , , , ,

– sagt sie, bevor sie auflegt, die sagt immer: ‚Kopf hoch, solange er noch dran ist.‘

Die Dunkelheit bekommt eine andere Farbe…

(das war vor einigen Jahren)

***

Neulich am Telefon. Umgekehrte Vorzeichen. Der Satz mit dem „Kopf hoch…“ ist nicht gefallen. Dafür der, dass wir täglich für sie beten.

Ich bin dankbar, dass wir das können. Und der Kopf ist noch dran. 😉

Das Reich Gottes (der Konfirmanden)

Schlagwörter

,

Ich bin überzeugt, dass sie mehr wissen, als sie zugeben. Auch, wenn sie überwiegend damit beschäftigt sind, ihre plötzlich viel zu lange Gliedmaßen möglichst für den anderen Geschlecht attraktiv zu drapieren oder die Haare.

Letztlich wissen sie aber wirklich, worauf es ankommt. Wenn man sie dabei erwischt. Die Konfirmanden.

Ich hatte mit ihnen scheinbar nutzlose Stunden lang die Gleichnisse Jesu durchgenommen. Bis sie dann bei der Schlussrunde, als ich ihnen Zettel mit der Überschrift „WO GOTT HERRSCHT…“ auslegte, anfingen zu zaubern.

Hier kommen ihre Sätze ohne weiteren Kommentar.

WO GOTT HERRSCHT…

  • spielen Gleichberechtigung und Fairness eine große Rolle!
  • da finden Trauer und Leid ein Ende und die Toten erstehen auf.
  • da wird jeder satt.
  • da wird Menschen in Not geholfen!
  • wird einem verziehen.
  • da wird kein Unglück passieren.

Siehe da. Das Reich Gottes – im jetzt schon und noch nicht.

http://www.st-antonius.at/spruchplakate/index.php/downloadfullsize/send/64