Schlagwörter

, ,

Er trifft die Töne, da ist kein Fehler drin… Der Anschlag schon eher – ich merke deutlich, dass ich es eigentlich mit einem Pianisten zu tun habe; immer wieder muss er sich daran erinnern, dass er jetzt Orgel spielt. Aber das wäre ja noch nicht das Problem, technisch kriegt er’s noch hin, auch, wenn er nur das Manual bedient, schließlich ist er Klavierlehrer…

Das ist es nicht, was ich meine. Es geht mir um den Rest. Der Mann spielt stur vom Blatt. Das, was dasteht. Keine Spur der Kommunikation. Nicht mit dem Großen und auch nicht mit mir oder der Gemeinde, die heute aus 60 Kindern besteht. Er merkt es einfach nicht, dass die Kinder, die Fröhlichkeit, die wir gerade haben, ein anderes Tempo bräuchten und womöglich auch eine andere Registrierung… (Dabei habe ich vor dem Gottesdienst ausführlich das Setting, das Was und Wie mit ihm besprochen – schließlich springt er ja nur ein…)

Wann begreift Kirche endlich, dass das auf Kosten der Qualität unserer Gottesdienste geht, wenn wir derart eklatant an der Kirchenmusik sparen?!? Ich will nicht ständig mit Ersatzleuten arbeiten – Kirchenmusiker sein ist auch eine Berufung und ich finde, dass die Leute dafür anständig bezahlt gehören…

 

Advertisements