Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Wir tun oft so fromm. Haben für alles eine spirituell-biblische Begründung. Zuweilen habe ich das Gefühl, als ließe sich das Wort biegen und strecken und deuteln wie es der Lieblosigkeit, der Selbstsucht, der Unordnung und was noch in den Kram passt.

Es macht mich mürbe und ich sehne mich nach Klarheit, nach Ordnung, nach Rücksichtnahme, danach, dass Konflikte fair und offen ausgesprochen und gelöst werden, dass gemeinsam aufgeräumt und an einem Strang gezogen wird.

Es kann ja nicht so schwer sein, oder? Wohltuend jedenfalls. Und ehrlich.

Und dann kommt mir die Losung dieses Tages entgegen und sie ist alles andere, als fromme Sauce über Chaos. Sie ist heilsam.

Meinst du, dass sich jemand so heimlich verbergen könne, dass ich ihn nicht sehe?, spricht der HERR. Bin ich es nicht, der Himmel und Erde erfüllt?, spricht der HERR.
Jeremia 23,24
Lebt als Kinder des Lichts.
Epheser 5,8
Advertisements